Online Borderline-Trialog: Wenn alle rot sehen – Umgang mit Krisen

Datum

13 Apr 2021
Expired!

Uhrzeit

18:30 - 20:00

Preis

kostenfrei

Online Borderline-Trialog: Wenn alle rot sehen – Umgang mit Krisen

Angehörige, Betroffene und Behandler im Austausch


Ein Abend, an dem wir uns dem Thema Borderline von drei Seiten und aus drei Perspektiven heraus annähern. Unter Trialog versteht man in der Psychiatrie das gleichberechtigte Gespräch dreier Gruppen: die von einer psychischer Erkrankung betroffenen Menschen, die Angehörigen psychisch erkrankter Menschen und psychiatrische Fachleute (Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenpflegepersonal usw.). Alle drei sind Experten auf ihrem eigenen Gebiet, aus ihrer jeweiligen Perspektive. Der Trialog bietet Erfahrungs- und Wissensaustausch mit Betroffenen, Angehörigen und Behandlern, einen Zugewinn an Verständnis und ermöglicht durch den Perspektivenwechsel neue Lösungen für den gemeinsamen Alltag.

Schon seit einiger Zeit ist Dominique Teil des Organisationsteams vom Münchner Borderline-Trialog. Und so freuen wir uns, an diesem Abend gemeinsam einen Austausch zu ermöglichen – wenn auch nicht, wie gewohnt, offline sondern in Corona-zeitgemäßgen Format.


Wie läuft das ab?

Alle TeilnehmerInnen treffen sich in einer ZOOM-Videokonferenz. Der Zugang wird etwa eine Viertelstunde vor Veranstaltungsbeginn aktiv geschaltet (gegen 18:15 Uhr). Bei der Eingabe Ihres Namens im Chat kennzeichnen Sie bittet durch Anfügen eines Buchstabens, zu welcher Trialoggruppe Sie gehören (A=Angehörige, B= Betroffene, P= Professionelle Helfer). Nach der Einführung startet der Austausch in Kleingruppen von maximal 25 Personen pro Gruppe. Die Zuordnung zu den Gruppen erfolgt automatisch, unsere ModeratorInnen achten anhand der eingegebenen Zuordnung (A,B,P) auf ein möglichst ausgewogenes Verhältnis.

Der Kleingruppenaustausch wird durch uns moderiert. Öffnen Sie Ihr Mikrofon bitte nur dann, wenn Sie etwas sagen möchten. Auf ein "Stummschalten" durch die ModeratorInnen wollen wir, soweit möglich, gerne verzichten.

Der Online-Trialog findet als Onlinekonferenz über den Anbieter ZOOM statt. Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet. Jede/r TeilnehmerIn kann selbst entscheiden, mit welchem Namen sie/er sich in die Konferenz einwählt. Die Übertragung des eigenen Bildes und auch des eigenen Tons wird vom Veranstalter zu Beginn für die Teilnehmer deaktiviert. Fragen können via Kamera, via Sprachbeitrag oder als geschriebene Nachricht gestellt werden. Alle TeilnehmerInnen verpflichten sich mit der Anmeldung und Teilnahme zur Verschwiegenheit hinsichtlich der Inhalte.

Mehr zum Borderline-Trialog Format und dessen Umsetzung in Deutschland gibt's unter www.borderlinetrialog.de

Wir freuen uns auf einen interessanten Austausch

Ihr Borderline-Trialog Organisationsteam mit dem Team vom BERG & MENTAL

 


Allgemeines:

Bei Fragen zum Abend selbst stehen wir unter dieser Mailadresse gerne zur Verfügung: borderlinetrialog.muc@gmx.de

Bei Fragen zu Ihrem Ticket oder zur Buchung steht Ihnen das Team vom BERG & MENTAL gerne zur Verfügung: info@bergundmental.de

Sie erhalten in der Regel 24 Stunden nach der Buchung eine Email mit dem PDF mit dem Anmelde-Link zum Download.

Die gesamten Einnahmen kommen den Veranstaltern zugute, damit wir weiterhin unsere Arbeit für einen besseren Umgang mit psychischer Gesundheit leisten können.